Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

RECORDING

 

Allgemein

 

Es gibt einige dinge, die wir von euch wissen sollten und ihr von uns, um einen reibungslosen Ablauf der Recordings zu gewährleisten. diese haben wir hier nochmal aufgeführt:

 

- wir sind von 10h - 18h für euch da1 Wenn ihr z.B. erst um 11h kommt, machen wir NICHT bis 19h. Also seid bitte pünktlich. Ab der vereinbarten Uhrzeit läuft das Studiometer! Heißt: Wenn ihr eine Stunde zu spät kommt, müssen wir euch diese Stunde trotzdem berechnen, denn auch wir haben Ausgaben, die gedeckt werden müssen.

 

- Klärt vorher mit uns ab, wie ihr Aufnehmen wollt (Live einspielen, nacheinander aufnehmen, Wieviele Lieder, welcher Ablauf etc.), dann haben wir die Möglichkeit alles vorzubereiten und ihr spart Zeit und Geld. Umso mehr Informationen wir von euch haben (Besetzung, Konfigurationen, Clicktracks etc.), umso mehr können wir alles schon vor eurer Session vorbereiten.  

 

Was muss ich als Drummer/In beachten wenn ich bei euch aufnehme?

 

Du kannst entweder eines unserer Drumsets nutzen, oder Dein eigenes mitbringen. In beiden Fällen solltest Du uns vorher sagen, welche Konfiguration Du spielst, damit wir die Recording Session schon vorbereiten können. Lass uns auch wissen, welche zusätzlichen Signale Du auf Deinem Kopfhörer benötigst (Click, Gesang etc). Das Wichtigste: ÜBE DEINE PARTS!!! Umso besser Du Deine Parts spielen kannst, umso besser wird auch das Endergebnis sein. Nicht alles ist in der Post-Production zu fixen. Außerdem sparst Du Geld, wenn Du weniger Zeit zum Einspielen brauchst und nicht jeden Take 10x aufnehmen musst.

 

Auf was muss ich achten, wenn ich mein eigenes Drumset mitbringe?

 

Achte darauf, dass Deine Felle nicht zu alt sind und das Dein Set keine Störgeräusche erzeugt. Z.B. der Snare Teppich, der beim Spielen der Toms oder Bassdrum mitschwingt. Im Idealfall hast Du neue Felle auf Deinem Set und diese sind bereits gut gestimmt.

 

Auf was muss ich als Gitarrist/In achten, wenn ich bei euch aufnehme?

 

Achte darauf, dass sich Dein Instrument in einem einwandfreiem Zustand befindet! Hier eine Checkliste für Deine Gitarre:

 

- Neue Saiten, die schon eingespielt wurden

- Oktavreinheit des Instrumentes! Wenn Du Dich damit nicht auskennst, geh zu Deinem Musikshop Deines vertrauens und lass dein Instrument einstellen. 

- Überprüfe, ob Deine Elektronik einwandfrei funktioniert und keine Wackler, z.B. an der Buchse bestehen.

- wenn Du Deinen eigenen Amp mitbringst, checke, ob dieser im einwandfreien Zustand ist (Röhren, potis, etc.)

- Das Wichtigste: ÜBE DEINE PARTS!!! Umso besser Du Deine Parts spielen kannst, umso besser wird auch das Endergebnis sein. Nicht alles ist in der Post-Production zu fixen. Außerdem sparst Du Geld, wenn Du weniger Zeit zum Einspielen brauchst und nicht jeden Take 10x aufnehmen musst.

 

Gerne kannst Du unsere Amps auch benutzen.

 

Auf was muss ich als Bassist/In achten, wenn ich bei euch aufnehme?

 

Achte darauf, dass sich Dein Instrument in einem einwandfreiem Zustand befindet! Hier eine Checkliste für Dein Bass:

 

- Neue Saiten, die schon eingespielt wurden

- Oktavreinheit des Instrumentes! Wenn Du Dich damit nicht auskennst, geh zu Deinem Musikshop Deines vertrauens und lass dein Instrument einstellen. 

- Überprüfe, ob Deine Elektronik einwandfrei funktioniert und keine Wackler, z.B. an der Buchse bestehen.

- wenn Du Deinen eigenen Amp mitbringst, checke, ob dieser im einwandfreien Zustand ist (Röhren, potis, etc.)

- Das Wichtigste: ÜBE DEINE PARTS!!! Umso besser Du Deine Parts spielen kannst, umso besser wird auch das Endergebnis sein. Nicht alles ist in der Post-Production zu fixen. Außerdem sparst Du Geld, wenn Du weniger Zeit zum Einspielen brauchst und nicht jeden Take 10x aufnehmen musst.

 

Auf was muss ich als Sänger/In achten, wenn ich bei euch aufnehme?

 

Schone Deine Stimme vor den Aufnahmen! Trinke wenig Alkohol und rauche nicht so viel. Auch das Trinken von z.B. tierischer Milch kann zur Verschleimung im Hals führen. Übe Deine Parts! Umso weniger Takes Du benötigst, umso weniger strapazierst Du Deine Stimme. Singe Dich vor Deinem Recording warm und mache Atemübungen. Wenn Du so etwas noch nicht gemacht hast, sprich uns an, wir können Dir ein paar effektive Übungen zum Warmsingen zeigen.

 

MIXDOWN

 

Tempoinformation
 


Wenn ihr keine Tempowechsel in den Songs habt, reicht eine BPM Info im Ordner- oder Rough Mix Namen. Haben die Songs Tempowechsel, brauchen wir von dem Song einen Tempotrack. In der Regel beinhaltet eure Drum Midi Spur diese Information. Solltet ihr jedoch nur Audiomaterial haben, brauchen wir ein Midi File mit der Tempoinfo. Erstellt in eurem Projekt einfach eine leere Midispur und exportiert diese mit den gleichen In und Out Markern wie eure Audiofiles.

Drums
 


Live Drums

Sendet uns bitte alle Einzelspuren möglichst unbearbeitet zu. Wenn ihr schon Triggersamples benutzt habt, könnt ihr uns die auch gerne bouncen. Wenn möglich, nehmt bei den Drumaufnahmen noch Samples der einzelnen Trommeln eures Sets auf (fünf softe, mittlere und harte Schläge). Diese können wir dann eventuell im Mix extra verwenden. 

 

Midi Drums

Wir brauchen eine Textinfo zur Drummap eurer Mididrums. In der Info sollte die Midi-Noten Zuordnung der einzelnen Trommeln stehen. 
Bitte achtet darauf, dass ihr beim programmieren auch realistische Anschlagsdynamiken (Velocities) eingebt. Speziell bei Fills oder schnellen Parts. Das sorgt für einen deutlich realistischeren Drumsound. Wir können das auch gerne übernehmen, berechnen dafür aber 25 Euro pro Song. 

Bass

Am liebsten arbeiten wir mit einem DI Signal. Natürlich nehmen wir auch gerne zusätzlich eure aufgenommen Amp Sounds!

Gitarren
 


Rhythmusgitarren bitte immer doppeln, also zwei mal möglichst identisch einspielen (nicht kopieren!). Gerne nehmen wir auch 4 Rhythmusgitarren. Lead Melodien braucht ihr nicht doppeln, wenn es flächiger oder breiter klingen soll, kann das aber nicht schaden. 
Von allen Gitarren benötigen wir DI Tracks, nehmen aber auch hier gerne eure gebouncten Amp Sounds. Bei Leads bitte einmal mit und einmal ohne Effekte wie Hall oder Delay.

Vocals 
 


Bitte sendet uns die möglichst unberührten Spuren der Vocalaufnahmen. Wenn ihr einen Kompressor in der Vocalchain hattet, sagt uns bitte was es für ein Gerät war. Wir bevorzugen unkomprimierte Aufnahmen.
Vocal Takes sollten in der Regel auch immer gedoppelt werden. 

Editing
 


Die Spuren sollten alle fertig editiert sein. Gitarren und Drums sollten auf Grid geschnitten und die Vocals freigeschnitten und getuned sein. 
Wenn ihr noch Editing benötigt, bieten wir euch das gerne an. Drum- und Vocalediting (Pitch- und Timingkorrektur) kosten jeweils 35 Euro pro angefangene Stunde. Gitarren oder andere Editierarbeiten können wir individuell für jeden Song verhandeln. 

Producing
 


Die Preise in unserer Preisliste sind nur für das reine Mixing. Wollt ihr, dass wir Sachen hinzufügen (Risers, Subdrops, Impacts, Synth Tracks etc.) fällt das unter Producing. Die Kosten dafür hängen vom Aufwand ab. Genaueres können wir dann gerne individuell absprechen. 

Benennung der Files
 


Bitte haltet euch wenn möglich an ein einheitliches Benennungsschema. Wie hier im Beispiel:

Bass DI - bass di
Bass Amp -  bass amp direct
Bass Amp Mic -  bass amp mic
BD TR -  kick trig
BD - kick mic
SN oben -  snare mic oben

SN unten - snare mic unten
T1 - tom 1

T2 - tom 2
OH links - overhead l

OH rechts - overhead r
Git 1DI -  gtr left di
Git 1 - gtr left amp
Git 2 - DI gtr right di
Git 2 - gtr right amp

Lead 1 - lead gtr 1
Lead 2 -  lead gtr 2
Vox 1 - vox main
Vox 2 - vox dbl
Vox Back 1-  Backing Vox


Transfer

Am besten ihr verwendet einen Anbieter wie WeTransfer oder YouSendIt um uns die Dateien zukommen zu lassen! 

Vielen Dank! Wir freuen uns auf eure Songs

 

Was bedeutet in der Preisliste inkl. Mixdown?

Wir bieten euch ab der Buchung von 5 Recording-Tagen an, daß wir den Mixdown kostenlos machen. Das bedeutet, ihr müsst keine weiteren Gebühren für den Mix zahlen, außer ihr habt sehr viele Änderungswünsche. Bei jedem Mixdown (wenn der Grundsound steht und ihr damit zufrieden seid) habt ihr eine Änderungssession pro Song inkl. Diese könnt ihr uns entweder per Mail schicken oder auch vor Ort dabei sein und euch direkt das Ergebnis anhören. Wenn ihr danach noch weitere Änderungen möchtet, werden diese mit 25,- Euro pro angefangene Stunde berechnet. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Mixen und Mastern?

Beim Mixdown/Mischen/Mixing werden die aufgenommenen Einzelspuren in Klang und Lautstärkeverhältnis bearbeitet und zu einer fertigen Stereo Datei, also dem fertigen Mix, zusammengeführt. Beim Mastering wird der fertige Mix nochmal in Klang und Dynamik bearbeitet und für das vorgesehene Endformat (z.B. CD, Vinyl, Spotify, YouTube etc.) finalisiert.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?